Unsere Tipps: So tun Sie Ihren Schlittschuhen im Sommer etwas Gutes.

Mittlerweile dürfte vermutlich für jeden Eisläufer die Saison beendet sein. Die meisten Hallen tauen über den Sommer die Eisfläche ab und so bleiben die Schlittschuhe in den kommenden Wochen bzw. Monaten für gewöhnlich ungenutzt. Damit man sofort ohne Probleme starten kann, sobald der Winter wieder ran und die Eisflächen präpariert sind, sollten einigen Dingen beachtet werden.

Alte Schlittschuhe
Nicht schön: Allte Schlittschuhe, die dringend Pflege brauchen. Foto: masochismtango, flickr

So nutzen Sie den Sommer, um Ihre Schlittschuhe für die nächste Eislaufsaison fit zu machen:

Gerade bei Sportlern wird der Schlittschuh in der Wintersaison fast täglich hohen Belastungen ausgesetzt. Neben dem Druck, der bei den verschiedenen Eiskunstlaufelementen entsteht, muss der Schlittschuh auch der Feuchtigkeit von innen durch den Schweiss der Füße standhalten. Oft reicht die Zeit bis zum nächsten Training nicht aus, um die Schuhe richtig austrocknen zu lassen. Um so wichtiger ist es, in der eisfreien Zeit dem Schuh eine besondere Pflege zukommen zu lassen.

Entfernen Sie die Einlegesohlen und stellen sie die Schuhe an einen offenen Platz. Lassen sie die Schuhe wenigsten zwei bis drei Tage richtig auslüften. Sind die Einlegesohlen schon sehr platt oder defekt, gönnen Sie sich und Ihren Füßen am besten ein paar neue.
Haben die Schlittschuhe durch den häufigen Gebrauch und mangelnde Lüftung bereits einen unangenehmen Geruch angenohmen, versprechen die toll nach Zimt oder Vanille duftenden Stink-eez Abhilfe. Außerdem haben die Stinkeez im Inneren ein leistungsfähiges Trockenmittel, welches die Feuchtigkeit aus den Schuhen zieht.

Wie steht es um die Schnürsenkel und das Leder Ihrer Schuhe?

Hat die Oberfläche des Lederstiefels Risse, macht das den Schuh anfälliger gegen eindringende Feuchtigkeit. Daher empfiehlt es sich, die trockenen Schlittschuhe mit einer neuen Farbschicht wieder zu versiegeln. Entfernen Sie dazu die Schnürsenkel und reinigen Sie die Schuhe mit einem feuchten Lappen. Mit dem Morello Lösungsmittel können bei Bedarf hartnäckige Schmutz- und Farbflecken entfernt werden. Kleben Sie Absatz und Sohle sorgfältig mit Malerband ab und lassen Sie Ihre Schlittschuhen mit dem Magix Color Leder Farbspray wieder wie neu aussehen. Achten Sie darauf, dass die Kufe nicht mit besprüht wird. Lassen Sie die Farbe vollständig trocknen und wiederholen Sie bei Bedarf den Vorgang. Größerer Risse oder Schrammen im Leder kann man mit dem Original Sk8tape kaschieren.

Sollten die Schnürsenkel schon stark beschädigt oder gerissen sein, bestellen Sie sich lieber gleich ein Ersatzpaar, um sich zum Saisonstart nicht zu ärgern.

Aufbewahrung der Schlittschuhe im Sommer

Bewahren Sie Ihre Schuhe nicht mit den Gummi- oder Spannschonern an der Kufe auf. Darin sitzt immer etwas Restfeuchtigkeit, die zu rostige Stellen an der Kufe führt. Zum Schutz der Kufe beim Transport oder zum Verweilen im Schrank sind die Stoffschoner geeignet. Sollten Sie Ihre Schlittschuhe für längere Zeit nicht benutzen, können Sie die Kufen leicht einfetten, um sie so besser vor Rost zu schützen.

Haben wir Tipps oder Tricks vergessen? Gern nehmen wir hier weitere Empfehlungen mit auf. Schreiben Sie uns!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zum Seitenanfang